Feinwerkmechaniker/in

Allgemeine Kurzbeschreibung:

Feinwerkmechaniker/innen stellen mit konventionellen- oder CNC-Maschinen und Werkzeugen Bauteile aus Metall, Holz oder Kunststoff her oder bearbeiten diese. Basis sind die technischen Zeichnungen der Kunden. Bei der CNC Steuerung gehört auch die CAD-CAM Programmierung dazu.

Ausbilungsart: Duale Ausbildung
Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre
Empfohlener Schulabschluss: Mittlerer Bildungsabschluss

Hier kannst Du dich bewerben:

radotec GmbH & Co. KG  Webseite besuchen

 

Beschreibung des Ausbildungsberufs

Feinwerkmechaniker/innen fertigen aus Metall oder Kunststoff Präzisionsbauteile für Maschinen und feinmechanische Geräte und montieren diese ggf. zu funktionsfähigen Einheiten. Dabei bauen sie auch elektronische Mess- und Regelkomponenten ein. Häufig verwenden Feinwerkmechaniker/innen dazu computergesteuerte Werkzeugmaschinen, zum Teil führen sie die Arbeiten aber auch manuell aus. Sie planen Arbeitsabläufe, richten Werkzeugmaschinen ein und bearbeiten die Werkstoffe mittels spanender Verfahren wie Drehen, Fräsen, Bohren, Schleifen und Honen. Anschließend beurteilen sie die Arbeitsergebnisse und überprüfen beispielsweise, ob vorgegebene Maßtoleranzen eingehalten werden. Zudem bauen sie die gefertigten Maschinenteile und Geräte zusammen, stellen sie je nach Verwendungszweck ein und führen Bedienungseinweisungen durch. Außerdem warten und reparieren sie feinmechanische Geräte.

(Quelle: https://berufenet.arbeitsagentur.de/berufenet)